Volltext-Übersetzer

Sprachenlernen überflüssig?

Volltextübersetzer:
Esperanto Phänomenale Vorbereitung für die endgültige Textformulierung

Liest man die Bedienungsanleitungen irgendwelcher Elektrogeräte aus Fernost, dann beschleicht einem gelegentlcih ein ungutes Gefühl, wie verständlich automatische Übersetzungen ausfallen könnten. Doch über dieses Stadium sind neue Übersetzer bereits hinaus.

Um einen fremdsprachlichen Text zu verstehen, reicht die Qualität aus. Natürlich muss man einen deutschsprachigen Brief nachbearbeiten, wenn er auf englisch an einen Kunden gehen soll. Volltextübersetzer sind aber mittlerweile eine phänomenale Vorbereitung für die endgültige Textformulierung und eine geradezu spektakuläre Arbeitserleichterung.

So gesehen ist nicht mehr Esperanto die größte Hoffnung seit dem Turmbau zu Babel, sondern die maschinelle Volltextübersetzung. Das ist keine Vision mehr. Das sind konkrete, käufliche Produkte. Wie nicht anders zu erwarten, wird noch dazu die Qualität jedes Jahr besser und es erscheinen immer wieder neue Produkte (Amazon Affiliate Link). Beachten Sie deshalb die aktuellen Produktbeschreibungen.

Veraltet: Wort-für-Wort-Übersetzer

Schon lange gibt es relativ einfache Programme, die einfach jedes Wort eines Textes der Reihe nach im Wörterbuch nachschlagen und dann im Text ersetzen. Natürlich ist eine solche Übersetzung grauenhaft. Einfache Sachverhalte werden dadurch aber durchaus einigermaßen verständlich.

Wer aber nicht nur selbst etwas verstehen will, sondern etwas jemandem anderen verständlich machen, der braucht natürlich Software, die auch die Grammatik brauchbar umsetzt und tatsächlich auch den Sinn eines Textes erfasst und richtig wiedergibt.

Neuronale Übersetzung

Die Technik, die das leistet, nennt man Neuronale Maschinelle Übersetzung. Dieser Begriff ist von Neuronalen Netzen abgeleitet und diese wiederum sind ein Begriff aus dem Gebiet der künstlichen Intelligenz. Neuronale Netze sind lernende Systeme, die Beziehungen zwischen Wörtern und Sätzen wie mit einer Art Mustererkennung erschließen können. Mehrdeutige Wörter etwa werden in der maschinellen Volltextübersetzung durch den Sinnzusammenhang, insbesondere das Auftreten bestimmter anderer Wörter, richtig zugeordnet. Mit vielen Tippfehlern allerdings kommen auch solche Programme noch nicht wirklich klar.

Den verblüffend guten Stand der Technik der maschinellen Übersetzung können Sie selbst ausprobieren, indem Sie einfach einen Textabschnitt kopieren und vom Microsoft Translator, einem neuronalen Volltextübersetzer, ins Englische übertragen lassen.

 

die Welt ist klein gewordenVerständliche Texte

Man sollte nicht erwarten, dass ein Volltextübersetzer, und sei er auch noch so fortschrittlich, aus umständlich formulierten Sätzen ein klar verständliches Ergebnis macht, obwohl sogar auch das vorkommen kann. Es tut jedem Text gut, wenn man ihn klar formuliert. Je mehr man darauf achtet, desto besser fällt auch die maschinelle Volltextübersetzung aus.

Dolmetscher Software

Die Welt ist klein geworden. Und wenn man sieht, wie Volltextübersetzung und automatische Spracherkennung gleichzeitig voranschreiten, werden wir wohl bald auch Routinegespräche am Telefon mit Hilfe eines Computers als Simultandolmetscher führen.

Microsoft hat schon vor Jahren ein System vorgestellt, welches sogar das maschinell gesprochene Übersetzungsergebnis mit der Stimme des Sprechenden vwiedergibt. Allerdings haben derartige Systeme das Stadium käuflicher Produkte noch nicht erreicht.


 

Produktbeispiele: (Amazon Affiliate Links)

   

Mit meineZIELE gelingt mehr.


Setzen Sie klare Ziele!

 © Methode.de GmbH