Buchtipp: Optimales Lesen

 

Ernst Ott,

"Optimales LesenErnst Ott, Optimales Lesen"

Was wäre es wert, den doppelten Lesestoff in der gleichen Zeit lesen zu können? Was wäre es wert, endlich die neueste Fachliteratur Ihrer Branche gelesen zu haben? Und wenn Sie sogar das Dreifache lesen könnten? Was wäre es wert, wenn Sie sich dabei auch noch mehr merken könnten als je zuvor? Das alles ist möglich. Sogar verhältnismäßig leicht. Schnelllesen kann jeder lernen. Lesetechniken sind eine spektakulär nützliche Investition.

Das richtige Buch, wenn Sie Schnelllesen von der Pike auf lernen wollen ist dieser Klassiker. Ernst Ott lehrt in einem 25-Tage-Programm die Grundlagen: Optimale Augenbewegungen und verbesserte Konzentration.

Dabei behandelt "Optimales Lesen" ausschließlich Schnelllesen im ursprünglichen Sinne. Es geht nicht um Übersichtslesen, Querlesen oder dergleichen, sondern ausschließlich um Beschleunigung. Mehr verstehen und mehr behalten in weniger Zeit.

Eine außerordentlich gute Investition für ein ganzes Leben.

Verdreifachen Sie Ihr Lesetempo!

"Optimales Lesen" ist tatsächlich ein echter Klassiker. Im Gegensatz zu den vielen Eintagsfliegen der Bücherbranche ist es ein echter Longseller. Es ist seit 1972 ununterbrochen auf dem Markt und hat sogar seinen Autor um mittlerweile über zwanzig Jahre überlebt. Der Begriff Schnelllesen war bei seiner Entstehung wahrscheinlich noch garnicht in Gebrauch. Aber "Optimales Lesen" passt auch.

Schon wenn man das Buch aufschlägt, merkt man, dass Schnelllesen hier nicht nur Thema ist, sondern auch wirklich Programm. Das Buch ist quer bedruckt. Es ist kein Prosatext einfach nur zum Durchlesen und dann wieder vergessen. Es ist ein Kurs. Man lernt tatsächlich schneller zu lesen. Man übt wirklich 25 Tage lang. Und man hat am Ende wirklich etwas gelernt. Man liest schneller.

Das ist der Grund, der "Optimales Lesen" zu einem so außerordentlichen Erfolg verholfen hat. Andere Bücher mögen tatsächlich feinsinnigere Ansichten vertreten und Otts Ansätze sind zwangsläufig nach so langer Zeit etwas veraltet. Aber wie man kann es auch so sehen: Lieber tatsächlich doppelt so schnell lesen können als nur zu wissen, dass es viermal so schnell geht.

Mehr über Schnelllesen