Buchtipp: Wasser - die gesunde Lösung

 

Wasser, die gesunde Lösung F. Batmanghelidj,

"Wasser - die gesunde Lösung"

Dehydrierung, die chronische Austrocknung des Körpers durch ständige Unterversorgung mit Flüssigkeit als Wurzel allen Übels? Selbst AIDS keine Virusinfektion, sondern nur eine Stoffwechselstörung?

Bücher mit so simplen Lösungen für gleich alle Gesundheitsprobleme auf einmal legt man meist schnell zur Seite. Das gilt normalerweise selbst dann, wenn es sich wie hier um einen Bestseller handelt.

Dieses Buch hat dennoch seinen Weg in unsere Empfehlungen gefunden, weil der Autor eben doch in sehr vielem Recht hat. Wir trinken zuwenig. Viel zuwenig. Was das alles zur Folge hat und was man dagegen tun muss, geht uns alle etwas an.

Ein Glas Wasser zu trinken, ist eine "Denkmethode". Es steigert die geistige Leistungsfähigkeit. Schwankungen der Intelligenz von über 10 Prozent sind messbar. Wenn wir genug trinken würden, dürfte dieser Effekt niemals auftreten.

Gerade ältere Menschen trinken oftmals zu wenig und erhöhen dadurch auch noch unnötig ihr Schlaganfallrisiko.

Genug zu trinken, ist aber nicht die einzige Botschaft. Der Mensch ist seit Urzeiten nicht an Limonade gewöhnt, sondern an Wasser. Das hinterlässt Spuren und es hat Folgen für die Gesundheit.

Lesen Sie, warum wir den Wassermangel nicht spüren, was Kaffee, Tee, Bier und Cola mit Austrocknung zu tun haben ...
 

Weitere Bücher vom selben Autor: