Denkmethoden für Einsteiger ...

  

Denkmethoden und geistige Fitness

Müssen Sie Lernstoff "büffeln" oder "pauken"? Können Sie sich nur mit Mühe konzentrieren? Tun Sie sich schwer mit neuen Ideen? Oder sprühen Sie vor geistiger Frische, lernen leicht und sind nie um Ideen verlegen? Nur ein Teil unserer Intelligenz ist uns angeboren. Lernen kann man lernen. Brachliegende Talente kann man erschließen. Unser Gehirn ist steuerbar. Viele interessante Infos finden Sie dazu bei methode.de.

  

lernen, denken, nachdenken, Ideen entwickeln, Gedächtnis stärkenWas ist Intelligenz?

Lassen wir gelehrte Definitionen beiseite und sehen wir uns das praktische Leben an. Dann ist Intelligenz unsere Fähigkeit, Probleme zu lösen und Chancen zu ergreifen.

Wenn man Intelligenz so definiert, erkennt man sofort, dass sie nicht voll und ganz von unseren Genen bestimmt sein kann. Zwar ist das Gehirn als Apparat vorgegeben: Die Zahl seiner Zellen, seiner Nervenstränge und Synapsen oder das Ausmaß des Kurzzeitgedächtnisses. Viele Grundfähigkeiten mögen in engen Grenzen bereits festliegen. Wieder andere Eigenschaften wurden in der frühen Kindheit für alle Zeit gefördert oder verdorben.

Aber das ist nicht alles.

Wussten Sie, dass schon das Kauen eines Kaugummis die Sauerstoffversorgung des Gehirns verbessert und uns das Lernen und Denken erleichtert? Wussten Sie, dass es Methoden gibt, die unsere Denkleistung vervielfachen können? Es gibt zahlreiche Einflüsse auf unsere geistige Leistungsfähigkeit. Lernen Sie sie kennen.

 

Bruno KlumppHerzlich willkommen!

Ich freue mich, dass Sie unseren Bereich "Denkmethoden" besuchen. Sie finden bei uns eine große Fülle von Informationen, Tipps und Tricks, die Ihnen helfen, Ihre Talente zu wecken. Dazu wünsche ich Ihnen viel Erfolg.
 

Bruno Klumpp
Bruno Klumpp

 

 

 Die Grundstruktur von methode.de

Die Themen von Methode.de gliedern sich in 5 Hauptbereiche. Diese sind farblich gekennzeichnet.
.

Über den Kopf jeder Seite können Sie auf die Hauptseiten der anderen Bereiche wechseln. Auf den Hauptseiten finden Sie jeweils die Gliederung in zahlreiche Einzelthemen.

 

Drei Grundrichtungen

Denkmethoden sind recht vielfältig und es gäbe verschiedene Möglichkeiten, sie zu gliedern und abzugrenzen. Wir bieten Ihnen folgende Grundgliederung an:

 

1. Geistige Fitness

In diesen Themenkomplex fällt alles, was unsere grundsätzliche geistige Leistungsfähigkeit fördert, uns geistig frisch hält, Verstand und Sinne schärft. Es ist erstaunlich, wie eine zu enge Krawatte oder ein Faulenzurlaub unsere geistige Leistung dämpft, während schon ein Glas Wasser, ein flotter Spaziergang oder ein Noppen-Aerostep unsere Denkfähigkeit steigert mehr

   
 

2. Denkmethoden

In diesen Haupt-Bereich fallen Methoden, die uns helfen, besseren Gebrauch vom Gehirn zu machen. Viele dieser Methoden haben mit der Beeinflussung unserer Gehirnhälften und der Auswahl der richtigen Talente zu tun. Beispiele sind Gedächtnistricks, Kreativitätsmethoden oder rechtshirnige Wahrnehmung mehr

   
 

3. Gedankenhygiene

Unser Gehirn kann nicht nur "denken". Es ist für viele Dinge zuständig, z.B. auch für unsere Stimmung und sogar unsere Gesundheit. Es kommt sehr darauf an, was man können will, was man sich zutraut, was man als Möglichkeit ansieht. Es kommt darauf an, ob man sich mit Gedankenmüll vollstopft oder klar und zielgerichtet lernt und denkt. Darum gehört auch andere Bereiche der Psychologie hierher, insbesondere das vielbewunderte und gleichzeitig heiß umstrittene "Positive Denken" mehr

   


Was bringt dem Anfänger schnell etwas?

Die schnellsten und einfachsten Erfolge hat man zweifellos, wenn man sein Energieniveau und seine geistige Fitness heben kann. Achten Sie aber darauf, daß Sie Gewohnheiten daraus machen (z.B. regelmäßiges Jogging) Ohne Gewohnheiten bringt das Thema wenig.

Im Bereich der Denkmethoden sind zwei Anwendungsgebiete besonders schnell erfolgversprechend: Gedächnistricks und Zeichnen. Ich empfehle Ihnen daher zunächst unseren Fernkurs "Gedächtnistricks". Für den Einsteiger etwas unerwartet ist die zweite Empfehlung: Lernen Sie den Umgang mit Ihrer rechten Gehirnhälfte. Am besten geht das mit dem Talent Zeichnen. Auch, wenn das im Moment etwas fremd klingen sollte: Probieren Sie es aus!


Wie sollten Sie vorgehen?

Ich rate Ihnen, als Erstes das genannte Gedächtnistraining durchzuführen. Ihr zweiter Schritt wäre, auf der Hauptseite Denkmethoden (blau) zu stöbern und Ihre Interessen auszuloten, vielleicht die Sache mit dem Zeichnen mit der rechten Gehirnhälfte ausprobieren. Wenn Sie etwas über die Hintergründe von Denkmethoden wissen möchten, lesen Sie unseren "Einführungsvortrag".

Erst im dritten Schritt sollten Sie zu den andersfarbigen Gebieten wechseln. Dort finden Sie viele wichtige Themen wie "Erfolgsmethoden", Zeitmanagement, Körpersprache, Rhetorik, Strategisches Denken und sogar Gesundheitsmethoden.


Wo gibt es noch mehr Infos?

Zu den meisten behandelten Themen gibt es gute Bücher mit vielen weiteren Details, anderen Gesichtspunkten, anderen Meinungen etc. Viele Themen lassen sich auch über eine Webseite nur sehr unzureichend vermitteln. Sie finden daher zahlreiche, sorgfältig ausgewählte Buchtipps auf unseren Seiten.

Beispielsweise empfehlen wir Ihnen für den Einstieg in das Zeichnen mit der rechten Gehirnhälfte das weltbekannte Buch von Betty Edwards:
 

   

Betty Edwards,

Das neue Garantiert Zeichnen lernen

Wer sein Gehirn richtig einsetzt,
nimmt die Welt besser wahr und kann phantastisch gut zeichnen ...
 
Sehr guter Ausgangspunkt für Denkmethoden!

 

  

 

Bei der Stange bleiben:

  • Viele Denkmethoden lernt man nicht an einem Tag. Aber sie helfen Ihnen ein Leben lang. Bleiben Sie daher mit Geduld bei der Sache.
  • Was Sie hier lernen, ist sehr wertvoll. Wenn Sie es anwenden. Doch das Thema "Denkmethoden" vergisst man nur zu leicht in den Wirren des Alltags. Das Thema geht unter. Es läuft oft genug wie bei dem berühmten Holzfäller, der den ganzen Tag mit stumpfem Werkzeug arbeitet, weil er nie Zeit findet, die Axt zu schärfen.
    Ideales Gegenmittel: Unser Newsletter