mehr Erfolg mit meineZIELE!














9-Tage-Gedächtnistraining: Tag 4

9-Tage-Gedächtnistraining: Tag 4

Ein guter Gedächtnistrick, wenn es wohl auf die Reihenfolge, nicht aber auf die "Nummer" eines Gedächtnisinhalts ankommt. Wichtig im Bereich Rhetorik.
 

Die Forum-Romanum-Methode

Eine einfache Methode, sich eine Liste von Argumenten einzuprägen, ist die Forum-Romanum-Methode:

Schon die Senatoren im alten Rom benutzten für ihre Reden vor dem Senat diesen Gedächtnistrick. Man muss sich das etwa folgendermaßen vorstellen:Gedächtnistrick nach Orten

Ein Senator plante für seine Rede einen eindrucksvollen Aufbau und eine zielgerichtete Abfolge seiner Argumente. Er musste sichergehen, dass er nichts vergaß. Und die freie Rede erlaubte keinerlei Notizen.

Nun heißt es, ein solcher Redner sei während der Vorbereitung über Straßen und Plätze Roms gegangen und hätte seine Stichworte und Argumente der Reihe nach an irgendwelche Säulen, Torbögen, Brunnen und so weiter geknüpft. In seiner Rede dann vor dem Senat ging er im Geiste wieder den gleichen Weg entlang, erinnerte sich so in der richtigen Reihenfolge an alle seine Merkplätze und so auch an die Argumente, die er daran geknüpft hatte.

  

Viele praktische Alternativen

Die Forum-Romanum-Methode ist eine der Denkmethoden, die uns besonders viele Freiheiten lassen. Nur das Grundprinzip ist vorgegeben. Die tatsächliche Ausführung kann beliebig Ihrem Bedarf und Ihrem Geschmack angepaßt werden.

Zunächst ist es völlig egal, was Sie als Merkplätze benutzen. Das können Gegenstände im heimischen Wohnzimmer sein oder in der Lieblingskneipe. Es kann genausogut die Abfolge verflossener Freundinnen oder Freunde sein oder was immer sonst man sich vorstellen möchte.

Generell gilt: Wählen Sie Orte oder Gegenstände, die Sie gut kennen, und die nicht veränderlich sind. Für ganz kurzfristige Einsätze ist es dagegen noch einfacher, Gegenstände zu wählen, die man unmittelbar vor Augen sieht.

Kennen Sie "Denk-Krimi", das frühere Memo Crime? Bei diesem Gedächtnis-Spiel lässt sich die Forum-Romanum-Methode hervorragend einsetzen und üben.

In der Praxis kann man die Methode sogar benutzen, um gerade entwickelte Gedanken ohne Blick aufs Papier in einer Gesprächsrunde äußern zu können. Während ein anderer spricht, knüpft man seine Gegenargumente an Gegenstände auf dem Tisch oder an die gegenübersitzenden Personen. Sie werden feststellen, daß es auf viele Menschen sehr beeindruckend wirkt, wenn man spontan, ohne Stift und Papier und in freier Rede systematisch Argumente aufzählen kann, ohne sich zu verzetteln.

  

Übung 1:

KanzelMachen Sie eine weitere Vorstellungsübung : Stellen Sie sich so lebhaft wie möglich ein schweißtreibende Gartenarbeit vor. Die Sonne brennt erbarmungslos. Die Schweißperlen rinnen über die Stirn. Versuchen Sie, ein paar Grillen oder Vögel zu hören. Die Arbeit ist anstrengend. Sie nehmen Blütenduft wahr, betrachten die Pflanzen, den strahlend blauen Himmel, arbeiten weiter. Es ist heiß. Dann endlich ist die Arbeit getan. Sie legen Ihr Arbeitsgeät zur Seite. Sie gehen von der glühenden Hitze in den Schatten des Hauses. Langsam kühlen Sie sich ab, gehen dann duschen. Eine Stunde später treten Sie in unvergleichlicher Frische wieder in den blühenden Garten hinaus. Übung 2:

Skizzieren Sie in Stichworten eine Rede zur Verabschiedung eines Arbeitskollegen, eine Rede vor Unternehmerkollegen bei der Handelskammer oder eine Predigt über den Krieg im Kosovo ...

Merken Sie sich diese Rede mit der Forum-Romanum Methode und prüfen Sie nach einer Stunde, wie gut Sie sich die Abfolge merken konnten.

  

Übung 3:

Versuchen Sie, sich mit Hilfe der Forum-Romanum-Methode folgende Begriffe in der richtigen Reihenfolge zu merken. Benutzen Sie als Merkplätze Stationen auf dem Weg zu Ihrer Arbeitsstelle:

  • Pubertät
  • Baustahl
  • Lotus Organizer
  • Kindergarten
  • Ölbild
  • Disziplin
  • Organtransplantation
  • Heiterkeit
  • Gesellenprüfung
  • Rasierpinsel
  • Admiralsuniform
  • Bergkäse aus dem Emmental
  • Bonitätsprüfung

Schriftlichkeit, insbesondere in verdichteter Form, verbessert die Merkfähigkeit. Wer als Schüler einen guten Spickzettel erstellt hat, brauchte ihn nicht mehr.

 

Übung 4:

Überlegen Sie, welche Reihe von Gegenständen sich für Ihre Anwendung besonders gut eigenen würde: Gegenstände in Ihrem Wohnzimmer, in Ihrem Büro, der Blumen am Küchenfenster, der Instrumente in Ihrem Auto, der Sträucher in Ihrem Garten ... Vermeiden Sie Gegenstände, deren Reihenfolge sich häufig ändert und die Sie nicht im Raum vor sich sehen, z.B. die Reihenfolge der Flaschen in Ihrer Bar, der Fische in Ihrem Aquarium etc.

meineZIELE

 

Übung 5:

Versuchen Sie, sich anhand von Gegenständen, die sich jetzt gerade in Ihrem Blickfeld befinden, folgende Liste zu merken:

  • Abschreibung berechnen
  • Fr. Maier anrufen wegen Versicherungsbescheinigung
  • Fahrtkostenübersicht erstellen
  • Spendenbescheinigungen ordnen
  • Übersicht Zinseinnahmen zusammenstellen
  • neueste Programmversion installieren
  • Einkommenssteuererklärung fertig machen
  • fertige Formulare ausdrucken
  • Fertige Erklärung ans Finanzamt verschicken

Aufgabe 6:

Bitte lesen Sie ein weiteres Kapitel "Das perfekte Gedächtnis" und führen Sie die dortigen Übungen aus.

Hauptseite 9-Tage-GedächtnistrainingHauptseite Gedächtnistraining Tag5 nächster Tag