mehr Erfolg mit meineZIELE!


Rundgang Denkmethoden (16)


Forum Romanum Methode

Gedächtnistricks ...

...  sind viel leichter zu lernen, als man auf den ersten Blick vermutet. Und sie sind oft noch wirksamer als zunächst erhofft.

Details finden Sie in unserem "Gedachtnistraining". Hier nur ein paar kurze Hinweise.

 

Die meisten Gedächtnistricks beruhen auf der Verknüpfung von Begriffen und Bildern. Bei der Forum-Romanum Methode beispielsweise verknüpft man Fakten oder Argumente mit bestimmten Plätzen, z.B. den Säulen in einem Raum, den Möbeln im Wohnzimmer etc und geht zur Erinnerung, z.B. wenn man eine Rede hält, diese Plätze der Reihe nach durch.

 

 


Bilderraster: Ein Schwan für die 2
 
Etwas komplexer sind Methoden, mit denen man nicht nur eine Reihenfolge, sondern auch noch die Nummer eines Arguments, einer Position der Einkaufsliste etc merken kann. Dazu lernt man ein einfaches Bilderraster auswendig: Eine Kerze für die 1. Ein Schwan (wegen der Form des Halses) für die 2, ein Dreizack für die 3 ...

In der Merkphase knüpft man dann die gewünschten Fakten der Nummer nach an die Bilder aus diesem Grundraster...

 



Auguste Piccard

 

Gedächtnistricks gibt es auch für ganz spezielle Zwecke vom Personengedächtnis bis hin zur Geheimzahl der Euroscheck-Karte.

Beim Abspeichern von Namen werden Namensteile zu Bildern gemacht und mit dem Gesicht der Person verknüpft. Häufig sind das sehr lustige Verknüpfungen.

Und auch das wieder als Tipp: Je lustiger und lebhafter oder auch grotesker eine Verknüpfung ist, desto besser hält sie häufig. Und nur darauf kommt es an.

 

Doch wieder zurück zur linken Gehirnhälfte. Dort spielt eine ganz interessante Rolle die Geschwindigkeit, mit der wir denken.

Wo setzt man "Schnelldenken" ein?